Vor 10 Jahren war der Arabische Frühling. Hier erfährst du das Wichtigste über dieses geschichtliche Ereignis.

Apostel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (kat)
K (Textersetzung - „griechische“ durch „griechische“)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:The twelve apostles - British Library Add. MS 59874 Ethiopian Bible.jpg|mini|Die Zwölf Apostel auf einer [[Buch]]seite aus [[Äthiopien]] um das [[Jahr]] 1700.]]
 
[[Datei:The twelve apostles - British Library Add. MS 59874 Ethiopian Bible.jpg|mini|Die Zwölf Apostel auf einer [[Buch]]seite aus [[Äthiopien]] um das [[Jahr]] 1700.]]
Ein Apostel ist ein Gesandter, so sagt es der [[Griechische Sprache|griechische]] Ausdruck. Gemeint sind damit meist die zwölf Männer in der [[Bibel]], die [[Jesus]] ausgeschickt hat, um den Menschen von ihm zu erzählen. Das fünfte [[Buch]] des [[Bibel|Neuen Testaments]] ist die Apostelgeschichte. Sie beschreibt, wie sich die Botschaft von Jesus verbreitet hat.
+
Ein Apostel ist ein Gesandter, so sagt es der [[griechisch]]e Ausdruck. Gemeint sind damit meist die zwölf Männer in der [[Bibel]], die [[Jesus]] ausgeschickt hat, um den Menschen von ihm zu erzählen. Das fünfte [[Buch]] des [[Bibel|Neuen Testaments]] ist die Apostelgeschichte. Sie beschreibt, wie sich die Botschaft von Jesus verbreitet hat.
  
Es gibt in der Bibel zwei Listen der zwölf Apostel, die aber am Ende leicht unterschiedlich sind. Einige Apostel spielten eine besonders wichtige Rolle. Einer davon ist Simon, dem Jesus den Beinamen Petrus gab. Er starb als [[Märtyrer]] in [[Rom]]. Die [[Papst|Päpste]] bezeichnen sich als seine Nachfolger. Jakobus starb als Märtyrer in Santiago de Compostela. Santiago ist der [[Spanische Sprache|spanische]] [[Name]] für „Heiliger Jakob“. Wegen Jakobus ist Santiago heute einer der wichtigsten [[Pilger]]orte. Johannes und Matthäus schrieben die beiden Evangelien, die heute noch nach ihnen benannt sind. Judas erhielt eine traurige Bedeutung, denn er verriet den [[Römer]]n, wo Jesus sich aufhielt, damit sie ihn festnehmen konnten. Als Jesus nicht mehr auf der [[Erde]] war, wurde ein Ersatz für Judas gewählt.  
+
Es gibt in der Bibel zwei Listen der zwölf Apostel, die aber am Ende leicht unterschiedlich sind. Einige Apostel spielten eine besonders wichtige Rolle. Einer davon ist Simon, dem Jesus den Beinamen Petrus gab. Er starb als [[Märtyrer]] in [[Rom]]. Die [[Papst|Päpste]] sehen sich als seine Nachfolger.  
  
Der wichtigste Apostel war jedoch Paulus, obwohl er eine der wichtigsten Bedingungen nicht erfüllte: Er hatte Jesus nie gesehen, als dieser auf der Erde war. Paulus erzählte aber, Jesus sei ihm erschienen. Fortan hat Paulus genau das Gegenteil dessen getan, was er vorher tat: Er verfolgte die [[Christentum|Christen]] nicht mehr, sondern er wurde der eifrigste Prediger.
+
Jakobus starb als Märtyrer in Santiago de Compostela. Santiago ist der [[spanische]] [[Name]] für „Heiliger Jakob“. Wegen Jakobus ist Santiago heute einer der wichtigsten [[Pilger]]orte. Johannes und Matthäus schrieben die beiden Evangelien, die heute noch nach ihnen benannt sind. Judas erhielt eine traurige Bedeutung, denn er verriet den [[Römer]]n, wo Jesus sich aufhielt, damit sie ihn festnehmen konnten. Als Jesus nicht mehr auf der [[Erde]] war, wurde ein Ersatz für Judas gewählt.
 +
 
 +
Der wichtigste Apostel war jedoch Paulus, obwohl er eine der wichtigsten Bedingungen nicht erfüllte: Er hatte Jesus nie gesehen, als dieser auf der Erde war. Paulus erzählte aber, Jesus sei ihm erschienen. Fortan hat Paulus genau das Gegenteil dessen getan, was er vorher tat: Er verfolgte die [[Christen]] nicht mehr, sondern er wurde der eifrigste Prediger.
  
 
Später wurden in der Bibel noch weitere Apostel genannt. Junia könnte sogar eine Apostelin gewesen sein. Es blieb also nicht nur bei den zwölf. Auch heute gebrauchen wir den Ausdruck manchmal noch. Wenn wir zum Beispiel von einem Gesundheits-Apostel sprechen, meinen wir damit einen Menschen, der die anderen auf ein [[Gesundheit|gesundes]] [[Leben]] aufmerksam macht. Ein Moral-Apostel ist jemand, der anderen sagt, welches Verhalten er für richtig oder falsch hält.
 
Später wurden in der Bibel noch weitere Apostel genannt. Junia könnte sogar eine Apostelin gewesen sein. Es blieb also nicht nur bei den zwölf. Auch heute gebrauchen wir den Ausdruck manchmal noch. Wenn wir zum Beispiel von einem Gesundheits-Apostel sprechen, meinen wir damit einen Menschen, der die anderen auf ein [[Gesundheit|gesundes]] [[Leben]] aufmerksam macht. Ein Moral-Apostel ist jemand, der anderen sagt, welches Verhalten er für richtig oder falsch hält.
  
 
<gallery>
 
<gallery>
Saint Matthew. Colour lithograph, 1886. Wellcome V0032659.jpg|Der Apostel Matthäus schrieb eines der Evangelien.
+
File:Saint Matthew. Colour lithograph, 1886. Wellcome V0032659.jpg|Das erste Evangelium ist nach dem Apostel Matthäus benannt. Vermutlich hat er es aber nicht selbst geschrieben.
 
Chiesa San Costantino il Grande (San Costantino Albanese)06.jpg|Der Apostel Paulus auf Fliesen an einer [[Kirche]] in [[Albanien]]
 
Chiesa San Costantino il Grande (San Costantino Albanese)06.jpg|Der Apostel Paulus auf Fliesen an einer [[Kirche]] in [[Albanien]]
 
DEU Cloppenburg COA.svg|Die [[Stadt]] Cloppenburg in [[Niedersachsen]] trägt den Apostel Paulus im [[Wappen]].
 
DEU Cloppenburg COA.svg|Die [[Stadt]] Cloppenburg in [[Niedersachsen]] trägt den Apostel Paulus im [[Wappen]].

Aktuelle Version vom 26. Januar 2021, 02:11 Uhr

Die Zwölf Apostel auf einer Buchseite aus Äthiopien um das Jahr 1700.

Ein Apostel ist ein Gesandter, so sagt es der griechische Ausdruck. Gemeint sind damit meist die zwölf Männer in der Bibel, die Jesus ausgeschickt hat, um den Menschen von ihm zu erzählen. Das fünfte Buch des Neuen Testaments ist die Apostelgeschichte. Sie beschreibt, wie sich die Botschaft von Jesus verbreitet hat.

Es gibt in der Bibel zwei Listen der zwölf Apostel, die aber am Ende leicht unterschiedlich sind. Einige Apostel spielten eine besonders wichtige Rolle. Einer davon ist Simon, dem Jesus den Beinamen Petrus gab. Er starb als Märtyrer in Rom. Die Päpste sehen sich als seine Nachfolger.

Jakobus starb als Märtyrer in Santiago de Compostela. Santiago ist der spanische Name für „Heiliger Jakob“. Wegen Jakobus ist Santiago heute einer der wichtigsten Pilgerorte. Johannes und Matthäus schrieben die beiden Evangelien, die heute noch nach ihnen benannt sind. Judas erhielt eine traurige Bedeutung, denn er verriet den Römern, wo Jesus sich aufhielt, damit sie ihn festnehmen konnten. Als Jesus nicht mehr auf der Erde war, wurde ein Ersatz für Judas gewählt.

Der wichtigste Apostel war jedoch Paulus, obwohl er eine der wichtigsten Bedingungen nicht erfüllte: Er hatte Jesus nie gesehen, als dieser auf der Erde war. Paulus erzählte aber, Jesus sei ihm erschienen. Fortan hat Paulus genau das Gegenteil dessen getan, was er vorher tat: Er verfolgte die Christen nicht mehr, sondern er wurde der eifrigste Prediger.

Später wurden in der Bibel noch weitere Apostel genannt. Junia könnte sogar eine Apostelin gewesen sein. Es blieb also nicht nur bei den zwölf. Auch heute gebrauchen wir den Ausdruck manchmal noch. Wenn wir zum Beispiel von einem Gesundheits-Apostel sprechen, meinen wir damit einen Menschen, der die anderen auf ein gesundes Leben aufmerksam macht. Ein Moral-Apostel ist jemand, der anderen sagt, welches Verhalten er für richtig oder falsch hält.



Zu „Apostel“ gibt es auch einen Artikel für Lese-Anfänger auf MiniKlexikon.de und weitere Such-Ergebnisse von Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder und Schüler. Das Wichtigste einfach erklärt, mit Definition, vielen Bildern und Karten in über 3000 Artikeln. Grundwissen kindgerecht, alles leicht verständlich und gut für Referate in der Schule.