Willkommen auf Klexikon.de - dem großen Lexikon für Kinder. Mit MyKlexikon.de starten wir jetzt auch auf Englisch.

Antoine de Saint-Exupéry: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(üb, erg)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Saint-Exupery, hotel de ville de Montreal.jpg|miniatur|Auf dem Foto sieht man De Saint-Exupéry, der in ein Buch schreibt. In diesem Buch stehen die Namen wichtiger Gäste, die die Stadt Montréal in [[Kanada]] besucht haben.]]
 
[[Datei:Saint-Exupery, hotel de ville de Montreal.jpg|miniatur|Auf dem Foto sieht man De Saint-Exupéry, der in ein Buch schreibt. In diesem Buch stehen die Namen wichtiger Gäste, die die Stadt Montréal in [[Kanada]] besucht haben.]]
Antoine de Saint-Exupéry war ein französischer [[Schriftsteller]], der 1943 das weltweit bekannte Buch „Der kleine Prinz“ geschrieben hat. Das Buch wurde in viele verschiedene Sprachen übersetzt. De Saint-Exupéry, der auch als [[Pilot]], [[Journalist]] und Werbebeauftragter arbeitete, hieß mit vollem Namen Antoine Marie Jean Baptiste Roger Victome de Saint-Exupéry.
+
Antoine de Saint-Exupéry, sprich: Oontuan dö Säntexüperii, war ein [[Frankreich|französischer]] [[Schriftsteller]], der 1943 das weltweit bekannte [[Buch]] „Der kleine Prinz“ geschrieben hat. Das Buch wurde in viele verschiedene Sprachen übersetzt.  
  
De Saint-Exupéry wurde im Jahr 1900 in Lyon geboren und wurde 1944 als verschwunden gemeldet. Er war Flugzeugpilot im [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] und kehrte nach einem Aufklärungsflug nicht zurück und blieb verschollen.
+
De Saint-Exupéry wurde im Jahr 1900 in [[Lyon]] geboren. Er arbeitete auch als [[Pilot]], [[Journalist]] und Werbebeauftragter. Im Jahr 1944 wurde er als verschwunden gemeldet. Er war Flugzeugpilot im [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkrieg]] und kehrte nach einem Aufklärungsflug nicht zurück. Er blieb verschollen, doch Teile des Flugszeugs wurden später im [[Mittelmeer]] gefunden.
  
Sein erfolgreichstes Buch war "Der kleine Prinz", das sich über 140 Millionen mal verkauft hat. Im Buch sieht man Zeichnungen, die er selbst gezeichnet hat. Man nennt das Buch ein Kunstmärchen, denn es erinnert an ein Märchen, ist aber neu und etwas anders als etwa die Märchen von [[Brüder Grimm|Grimm]].
+
Sein erfolgreichstes Buch war „Der kleine Prinz“, das sich über 140 Millionen mal verkauft hat. Im Buch sieht man [[Zeichnung]]en, die er selbst gezeichnet hat. Man nennt das Buch ein Kunstmärchen, denn es erinnert an ein [[Märchen]], ist aber neu und etwas anders als etwa die Märchen der [[Brüder Grimm]].
  
Der Erzähler begegnet in der Geschichte nach einer Notlandung in der Sahara dem kleinen Prinzen, der von einem kleinen anderen Planeten stammt. Der kleine Prinz erzählt von seiner Reise zur Erde.  
+
Der Erzähler begegnet in der Geschichte nach einer Notlandung in der [[Sahara]] dem kleinen [[Prinz]]en, der von einem kleinen anderen [[Planet]]en stammt. Der kleine Prinz erzählt von seiner Reise zur [[Erde]]. Er trifft unterschiedliche Figuren wie die [[Schlange]] oder den [[Fuchs]]. Die bekannteste Passage aus dem Werk lautet: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche bleibt für die Herzen unsichtbar.“ Das sagt der Fuchs zum kleinen Prinzen. Am Ende kann der Erzähler sein Flugzeug reparieren und der kleine Prinz kehrt durch den Biss der Schlange zu seinem Planeten zurück.
  
Er trifft unterschiedliche Figuren wie die Schlange oder den Fuchs. Die bekannteste Passage aus dem Werk lautet: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche bleibt für die Herzen unsichtbar." Das sagt der Fuchs zum kleinen Prinzen.
+
Das Buch wurde oft [[Film|verfilmt]] und auch als [[Theater]]stück aufgeführt. Nach dem kleinen Prinzen wurde ein [[Mond]] eines [[Asteroid]]en genannt: Petit-Prince, sprich: Pöti-Prääs. Das ist [[Französische Sprache|Französisch]] für kleiner Prinz.
Am Ende kann der Erzähler sein Flugzeug reparieren und der kleine Prinz kehrt zu seinem Planeten durch den Biss der Schlange zurück.
+
  
Das Buch wurde oft verfilmt und auch als Theaterstück aufgeführt. Nach dem kleinen Prinzen wurde ein Mond eines Asteroiden genannt: Petit-Prince, das ist Französisch für kleiner Prinz.
 
 
<gallery>
 
<gallery>
File:11exupery-inline1-500.jpg|In Frankreich vor einem Flugzeug
+
File:11exupery-inline1-500.jpg|Antoine de Saint-Exupéry in Frankreich vor einem Flugzeug
File:50 francs banknote A.jpg|Sein Bild auf einem alten französischen Geldschein
+
File:50 francs banknote A.jpg|Sein Bild auf einem alten französischen [[Geld]]schein
File:Tarfaya Saint-Exupery.jpg|Diese Statue in Marokko ist Postfliegern gewidmet, wie eben De Saint-Exupéry
+
File:Tarfaya Saint-Exupery.jpg|Diese [[Statue]] in [[Marokko]] ist Postfliegern gewidmet, wie eben De Saint-Exupéry.
 
File:Interior del Museo Antoine de Saint-Exupery en Tarfaya (Marruecos).jpg|Daneben steht ein [[Museum]] über den bekannten Schriftsteller.
 
File:Interior del Museo Antoine de Saint-Exupery en Tarfaya (Marruecos).jpg|Daneben steht ein [[Museum]] über den bekannten Schriftsteller.
 
</gallery>
 
</gallery>
 
{{Entwurf}}
 
{{Entwurf}}

Version vom 23. August 2019, 12:28 Uhr

Auf dem Foto sieht man De Saint-Exupéry, der in ein Buch schreibt. In diesem Buch stehen die Namen wichtiger Gäste, die die Stadt Montréal in Kanada besucht haben.

Antoine de Saint-Exupéry, sprich: Oontuan dö Säntexüperii, war ein französischer Schriftsteller, der 1943 das weltweit bekannte Buch „Der kleine Prinz“ geschrieben hat. Das Buch wurde in viele verschiedene Sprachen übersetzt.

De Saint-Exupéry wurde im Jahr 1900 in Lyon geboren. Er arbeitete auch als Pilot, Journalist und Werbebeauftragter. Im Jahr 1944 wurde er als verschwunden gemeldet. Er war Flugzeugpilot im Zweiten Weltkrieg und kehrte nach einem Aufklärungsflug nicht zurück. Er blieb verschollen, doch Teile des Flugszeugs wurden später im Mittelmeer gefunden.

Sein erfolgreichstes Buch war „Der kleine Prinz“, das sich über 140 Millionen mal verkauft hat. Im Buch sieht man Zeichnungen, die er selbst gezeichnet hat. Man nennt das Buch ein Kunstmärchen, denn es erinnert an ein Märchen, ist aber neu und etwas anders als etwa die Märchen der Brüder Grimm.

Der Erzähler begegnet in der Geschichte nach einer Notlandung in der Sahara dem kleinen Prinzen, der von einem kleinen anderen Planeten stammt. Der kleine Prinz erzählt von seiner Reise zur Erde. Er trifft unterschiedliche Figuren wie die Schlange oder den Fuchs. Die bekannteste Passage aus dem Werk lautet: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche bleibt für die Herzen unsichtbar.“ Das sagt der Fuchs zum kleinen Prinzen. Am Ende kann der Erzähler sein Flugzeug reparieren und der kleine Prinz kehrt durch den Biss der Schlange zu seinem Planeten zurück.

Das Buch wurde oft verfilmt und auch als Theaterstück aufgeführt. Nach dem kleinen Prinzen wurde ein Mond eines Asteroiden genannt: Petit-Prince, sprich: Pöti-Prääs. Das ist Französisch für kleiner Prinz.



Diese Seite ist noch kein Klexikon-Artikel, sondern ein Entwurf. Hilf doch mit, ihn zu verbessern und zu erweitern. Mehr dazu erklärt die Seite Wie ein Artikel entsteht. Informationen über das Thema Antoine de Saint-Exupéry findest du in der de Saint-Exupéry Wikipedia auf Deutsch, im de Saint-Exupéry Digitalen Wörterbuch der Deutschen Sprache und in der Suchmaschine Blinde Kuh.