Willkommen im Klexikon, dem größten deutschsprachigen Online-Lexikon für Kinder!
Hier findest du alles zum Advent und zum Nikolaus.

Alkohol: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Klexikon - Das Freie Kinderlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
(weiteren Artikel verknüpft)
Zeile 1: Zeile 1:
Alkohol ist eine Flüssigkeit, die in Bier, Wein oder anderen Getränken enthalten ist. Er entsteht durch Gärung. Dies ist ein Vorgang, bei dem Traubenzucker, auch Glukose genannt, in Alkohol und Kohlenstoffdioxid umgewandelt wird.
+
Alkohol ist eine Flüssigkeit, die in Bier, Wein oder anderen Getränken enthalten ist. Er entsteht durch Gärung. Dabei wird Traubenzucker, auch Glukose genannt, in Alkohol und Kohlenstoffdioxid umgewandelt.
  
 
Wenn jemand zu viel Alkohol zu sich nimmt, kann das beispielsweise dazu führen, dass man für ein paar Stunden nicht mehr richtig sieht und sich beim Sprechen und Gehen schwer tut. Manche Leute laufen dann sehr wackelig oder in Schlangenlinien. Man darf also nicht zuviel davon trinken, darum nennt man es auch Genussmittel. Das heißt, dass man etwas langsam in kleinen Mengen zu sich nimmt. Über die Entdeckung von Alkohol gibt es verschiedene Geschichten. Er wurde vermutlich zufällig entdeckt, als jemand vergärtes [[Obst]] aß, das ein paar Tage herumstand.
 
Wenn jemand zu viel Alkohol zu sich nimmt, kann das beispielsweise dazu führen, dass man für ein paar Stunden nicht mehr richtig sieht und sich beim Sprechen und Gehen schwer tut. Manche Leute laufen dann sehr wackelig oder in Schlangenlinien. Man darf also nicht zuviel davon trinken, darum nennt man es auch Genussmittel. Das heißt, dass man etwas langsam in kleinen Mengen zu sich nimmt. Über die Entdeckung von Alkohol gibt es verschiedene Geschichten. Er wurde vermutlich zufällig entdeckt, als jemand vergärtes [[Obst]] aß, das ein paar Tage herumstand.
  
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]
 
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]

Version vom 20. Oktober 2015, 19:57 Uhr

Alkohol ist eine Flüssigkeit, die in Bier, Wein oder anderen Getränken enthalten ist. Er entsteht durch Gärung. Dabei wird Traubenzucker, auch Glukose genannt, in Alkohol und Kohlenstoffdioxid umgewandelt.

Wenn jemand zu viel Alkohol zu sich nimmt, kann das beispielsweise dazu führen, dass man für ein paar Stunden nicht mehr richtig sieht und sich beim Sprechen und Gehen schwer tut. Manche Leute laufen dann sehr wackelig oder in Schlangenlinien. Man darf also nicht zuviel davon trinken, darum nennt man es auch Genussmittel. Das heißt, dass man etwas langsam in kleinen Mengen zu sich nimmt. Über die Entdeckung von Alkohol gibt es verschiedene Geschichten. Er wurde vermutlich zufällig entdeckt, als jemand vergärtes Obst aß, das ein paar Tage herumstand.